Barcamp - was ist das?

Ein Barcamp (häufig auch BarCamp, Unkonferenz, Ad-hoc-Nicht-Konferenz) ist eine offene Tagung mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden. Barcamps dienen dem inhaltlichen Austausch und der Diskussion, können teilweise aber auch bereits am Ende der Veranstaltung konkrete Ergebnisse vorweisen (z. B. bei gemeinsamen Programmierworkshops). *

Barcamp-Etikette

  • Jeder bringt sein eigenes Wissen ein
  • Jeder darf sein Gegenüber während des Barcamps mit "du" ansprechen
  • Menschen, die zum ersten Mal auf einem Barcamp sind, halten eine Session
  • Wenn ein Thema doch nicht so interessant wie gedacht ist, darf man den Raum leise verlassen, ohne dass der Sessionleiter das persönlich nimmt
  • Sessionleiter bekommen einen Applaus am Ende
  • Handy, Tablets, Laptops,... Alles völlig normal in einer Session, schließlich will man doch der Außenwelt zeigen, was man gerade tolles lernt/tut/diskutiert
  • Barcamps leben von der Kommunikation innerhalb und außerhalb des Camps
  • Respektvolles Miteinander bei der Sessionplanung, den Sessions und zwischendurch ist selbstverständlich

*Seite „Barcamp“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 29. Juni 2014, 17:34 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Barcamp&oldid=131720628 (Abgerufen: 1. Juli 2014, 14:13 UTC)